DE

ALPARC CENTR’ALPS

ALPARC gründete seine erste regionale Plattform, ‘ALPARC CENTR’ALPS’ im April 2019 im Naturpark Nagelfluhkette in Balderschwang (DE). Die regionale Plattform ist mit ALPARC vertraglich verbunden und hat den Status eines Vereins nach deutschem Recht. 

ALPARC CENTR’ALPS verfolgt die gleichen Ziele und Arbeitsbereiche wie die Mutterorganisation mit Sitz in Frankreich. Die dezentrale Struktur der regionalen Plattform ermöglicht es, die Aktivitäten an die lokalen Bedürfnisse anzupassen, eine konkrete Umsetzung vor Ort zu garantieren, lokale Initiativen zu fördern und eine größere Nähe zu den Schutzgebiets-ManagerInnen zu ermöglichen. Die regionale Plattform bietet kleineren Schutzgebieten und anderen Biodiversitäts-ManagerInnen aus der Region die Möglichkeit, sich im ALPARC-Netzwerk zu engagieren. 

Derzeit wird die regionale Plattform von Peter Oggier geleitet, der ALPARC-Präsident und Direktor des Naturparks Pfyn-Finges (CH) ist.

Adresse:
ALPARC CENTR’ALPS, AlpSeeHaus
Seestraße 10, 87509 Immenstadt, DE

Um die geographische Nähe zu den Schutzgebieten zu sichern, plant ALPARC eine zweite regionale Plattform im Südosten der Alpen einzurichten.

Gründungsmitglieder von ALPARC CENTR’ALPS 

ALPARC - Das Netzwerk Alpiner Schutzgebiete

Our site uses cookies to personalise content, to provide social media features and to analyse traffic.