Sie sind hier:Nachrichten»Internationale Neuigkeiten»Start des internationalen Vernetzungsprojekts Alpen–Karpaten-Korridor!

Start des internationalen Vernetzungsprojekts Alpen–Karpaten-Korridor!

Montag, 15 März 2010

 Alpen und Karpaten beherbergen große Wildtiere wie Hirsch, Luchs, Bär oder Wolf – Tierarten, die zum Schutz ihrer Lebensräume auf den Menschen angewiesen sind.

Der Alpen-Karpaten-Korridor ist eine traditionelle Wanderroute dieser Wildtiere. Er verbindet aber nicht nur den Alpenostrand in Österreich mit den Kleinen Karpaten in der Slowakei, er verläuft auch durch eine der wirtschaftlich dynamischsten Regionen Europas – den Raum zwischen Bratislava, Sopron und Wien.

In einem grenzüberschreitenden, durch EU-Mittel unterstützten Projekt wollen daher Naturschutz und Raumplanung, gemeinsam mit Partnern wie Verkehr, Land- und Forstwirtschaft, Jagd oder Tourismus, vor allem aber auch mit den beteiligten Gemeinden konkrete Maßnahmen für die Sicherung der Lebensraumvernetzung definieren und modellhaft umsetzen.

Nach intensiver Vorarbeit wurde das Projekt Mitte Februar offiziell gestartet. Im Rahmen dieses Projekts arbeiten Partner aus Österreich und der Slowakei zusammen. Der Alpen-Karpaten-Korridor unterstützt unter anderem die Ziele der Alpenkonvention und stellt neben der Donau und dem „Grünen Band“ entlang des ehemaligen „Eisernen Vorhangs“ eine bedeutende Wanderroute europäischer Dimension dar.

Link zur offiziellen Projekthomepage:

http://www.alpenkarpatenkorridor.at/

Weitere Informationen zum Projekt:

http://www.wwf.at/de/akk/