Sie sind hier:Nachrichten»Neuigkeiten des Netzwerks ALPARC»Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Fauna | Flora
Donnerstag, 20 Juni 2013 02:00

Bartgeier und Menschen

Wir haben Ihnen schon im Herbst 2011 davon gesprochen, der Film « Bartgeier und Menschen » geht seinen Weg! Er hat den 1. Preis beim « Festival des Ungewöhnlichen – Natur 2013 » in der Vendée, Frankreich beim internationalen Wettbewerb der Tierdokumentarfilme erhalten.
Dies ist die 5 internationale Belohnung dieses Films seit seinen Anfängen in Albert (Somme, Frankreich), Rabat in Marokko, Ya’an in China und Matsalu in Finnland. Der Film wird immer noch regelmäßig von der französischen Fernsehstation Montagne TV ausgestrahlt, sowohl auch in zahlreichen Ländern im Ausland (nach letzten Informationen Kanada, Österreich, Korea und viele andere) und zahlreiche Vorstellungen werden ständig von Fremdenverkehrsbüros und auch Natur-und Nationalparken organisiert, Autorenkinos, Festivals (« Silences du Ventoux, Frankreich am 17.Juli dieses Jahres, Museum für Naturgeschichte in Genf im Herbst)

Dienstag, 01 April 2014 02:00

Der Luchs in den Alpen

Freigegeben in Faltblätter
Dienstag, 01 April 2014 02:00

Die Alpen: das einzigartige Naturerbe

Die Alpen: das einzigartige Naturerbe – Eine gemeinsame Vision für die Erhaltung ihrer biologischen Vielfalt

Diese Broschüre illustriert anhand thematischer Beschreibungen die außerordentliche Biodiversität der Alpen. Der menschliche Einfluss auf diese Biodiversität sowie die Schutzstrategien der Vorranggebiete für den Naturschutz in den Alpen werden ebenfalls beschrieben. Die Broschüre wurde vom WWF, in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Alpiner Schutzgebiete, der CIPRA und dem ISCAR, realisiert. 

Freigegeben in Mitherausgeber

Diese thematische Broschüre wurde im Rahmen des Kooperationsprojektes mit dem CPNA zum Abschluss des internationalen Kolloquiums „Große Beutegreifer: Strategien des Managements, der Forschung und der Kommunikation in den Schutzgebieten“ (2.-4. Juli 2009 im Nationalpark Nizke Tatry / Slowakei) erarbeitet. Erhältlich in Französisch, Italienisch, Deutsch, Slowenisch und Englisch.

Freigegeben in Broschüre

  Im Jahr 2004 hat der Ständige Ausschuss der Alpenkonvention das Netzwerk Alpiner Schutzgebiete mit einer Studie über die bestehenden nationalen und grenzübergreifenden Verbindungen zwischen Schutzgebieten beauftragt.
Im Rahmen dieser Studie wurden Empfehlungen und großräumige Strategien formuliert und mögliche räumliche Verbindungen sowie planerische und politische Maßnahmen aufgezeigt.

Die Studie kann auf diese Weise als Rahmen für die Bildung und Umsetzung eines räumlichen ökologischen Netzwerks in den Alpen dienen.  

Links

  • Ökologisches Transalpines Netzwerk Diese Homepage widmet sich einerseits der "Initiative Ökologisches Kontinuum“ des Konsortiums ALPARC/CIPRA/ISCAR und andererseits der Plattform „Ökologisches Netzwerk“ der Alpenkonvention. Neben einer Auflistung von aktuellen Publikationen und Events im Zusammenhang mit dieser Thematik stellt Ihnen diese Seite auch eine Suchmaschine zur Verfügung, die es ermöglicht, alpine Fachexperten aus verschiedenen Bereichen der ökologischen Netzwerke zu finden.          
Freigegeben in Dossiers
Montag, 31 März 2014 02:00

Dossier Nr06: Flora Alpina

Dossier Nr06: Flora Alpina: Management und Zusammenarbeit in den Alpen

 

Im Dossier werden die Ziele, die vorgeschlagenen Methoden und die ersten gemeinsamen Orientierungen für eine gemeinsame Arbeit innerhalb der alpinen Schutzgebiete zu den Kenntnissen und zum Management der Flora vorgestellt. 

Freigegeben in Dossiers
Freitag, 28 März 2014 01:00

I Fogli dell'Orso

Special number of the Parco Naturale Adamello Brenta's newsletter, concerning the "Large carnivores working group" meeting and "Danilo Re Seminar" in Mittersill - Hohe Tauern National Park / A

Freigegeben in Wildlife Management

 ALPARC (das Netzwerk alpiner Schutzgebiete) und der Naturpark Adamello Brenta laden alle alpinen Schutzgebiete ein, im Rahmen der Aktivitäten der Arbeitsgruppe “große Beutegreifer”, aktiv an dieser Umfrage teilzunehmen und den untenstehenden Fragebogen auszufüllen. Das Ziel ist es, alle laufenden oder geplanten Aktionen zum Schutz der großen Beutegreifer (Braunbär, Wolf und Luchs) in den Schutzgebieten zu erfassen.

Die gesammelten Daten (der Fragebogen besteht aus 6 Fragen, welche sehr schnell ausgefüllt werden können, alle zusätzlichen Informationen sind aber herzlich willkommen!) werden innerhalb der Arbeitsgruppe analysiert und organisiert. Der Austausch von Erfahrungen und die Förderung einer effizienten transalpinen Zusammenarbeit stellen die Hauptziele dieser Arbeitsgruppe dar. Die Ergebnisse dieser Umfrage werden Ihnen von ALPARC mitgeteilt werden und es besteht die Möglichkeit, dass sie den Anstoß für neue Projekten geben.

Wir bitten Sie daher, den untenstehenden Fragebogen vor dem 30.09.2010 auszufüllen und ihn an orso@pnab.it zu senden, mit einer Kopie an //de.alparc.org/info@alparc.org" target="_blank" class="orange">info@alparc.org .

Vielen Dank für Ihre Zusammenarbeit!

Buon lavoro!

ALPARC und der Naturpark Adamello Brenta  

Freigegeben in Wildlife Management