Sie sind hier:Nachrichten»Neuigkeiten der Schutzgebiete»Der Parco Adamello

Der Parco Adamello

Samstag, 10 Dezember 2011
  • Land Italy
  • logo

 Der Parco Adamello erstreckt sich über eine Fläche von 510 km2 im lombardischen Teil des Adamello-Massivs entlang der Täler, die bis zum Fluss Oglio im Val Camonica in der Provinz Brescia führen.

Der Park fällt in das Gebiet von 19 Gemeinden. Innerhalb des Schutzgebiets leben insgesamt knapp über 6.000 Menschen. Die Region Lombardei hat die Verwaltung des Parks der Berggemeinschaft des Val Camonica mit Sitz in Breno übertragen. Dort befinden sich auch die Fach- und Verwaltungsbüros der Parkverwaltung.  

Umwelt und Landschaft

 Das Landschaftsbild der Höhenlagen der Adamellogruppe wird von Gletschern dominiert. Der Adamellogletscher kann zwar infolge des Klimawandels und des daraus resultierenden Abschmelzens oder Verschwindens von Gletschern in allen Gebirgen der Welt nicht mehr mit der imposanten Größe aufwarten, die er zu Beginn des 18. Jahrhunderts besaß, bietet aber mit seiner bis zu 250 m hohen Eisschicht auch heute noch einen beeindruckenden Anblick.

Dank der abgelegenen und nur schwer zugänglichen Lage der nördlichen Täler des Parks leben hier wertvolle und hoch interessante Wildtiere: Steinböcke und Gämsen, Hirsche und Rehe, Alpenschneehühner, Birkhühner und Steinadler bevölkern unwirtliche Felsvorsprünge und gut erhaltene Wälder. Auch die im angrenzenden Parco Adamello Brenta im Trentino wieder ausgesetzten Bären kommen immer häufiger in die Täler des Schutzgebiets. Bald werden sicherlich auch Wolf und Luchs wieder in diese Gegend zurückkehren.

Etwa 40% des Parks ist bewaldet.
Das am höchsten gelegene Waldgebiet des lombardischen Teils des Adamello-Massivs besteht aus zahlreichen unterschiedlichen Arten und Formationen, die stärker von den Hanglagen und vom Klima beeinflusst werden als von der Zusammensetzung des Bodens oder der Einwirkung des Menschen.

Im Park werden auch heute noch Häuser zum Trocknen und zur Aufbewahrung von Kastanien genutzt, die häufig besichtigt werden können. Gleiches gilt für die Wassermühlen, in denen die Kastanien nach dem Trocknen gemahlen wurden.  

 Das Val Camonica ist weltweit für die höchste Konzentration von Petroglyphen Europas bekannt. Die prähistorischen Felsbilder wurden im Laufe von 6000 Jahren geschaffen und erzählen die Geschichte des Camunni-Volkes, das das Tal in vorrömischer Zeit bewohnte.

Das Val Camonica ist eine einzigartige Mischung von Kultur und Natur im Herzen der Alpen, ein „Natur- und Kulturerbe der Menschheit“, das noch von vielen Bürgern Europas entdeckt und geschätzt werden wird.

Verfasser: Dario Furlanetto, Direktor des Parco Adamello 

Informationsbogen

Name des Schutzgebiets

Name der Verwaltungseinrichtung (wenn anders)

Berggemeinschaft Val Camonica

Land

Italien

Gesamtfläche (ha)

51.000 ha

Ausweisungsdatum

1983

Kategorie(n) UICN

V

Rechtlicher Status

Regionalpark

Betroffene Region(en)/Länder

Lombardei

Anzahl der Gemeinden

19

Tiefster Punkt (Meter)

m 390

Höchster Punkt (Meter)

m 3539

Bewohnt oder unbesiedelt (wenn ja, Anzahl der Einwohner)

6.000 Einwohner

Waldfläche

Ha 15.600

Gletscherfläche

Ha 15.000

Almfläche

Ha 4.380

Wichtigste Landschaftstypen

Laub- und Nadelwälder
Felsen und Tali
Alpenwiesen

Bedeutende Fauna

Steinbock, Gämse, Bär, Steinadler, Uhu, Auerhuhn, Birkhuhn, Alpenschneehuhn, Alpensteinhuhn.

Bedeutende Flora

Pinus uncinata, Pinus cembra, Genziana puntata, Primula daonensis, Leontopodium alpinum, Campanula raineri, Vaccinum microcarpum, Lycopodiella inondata, Andromeda polifonia, Drosera angelica, Artemisia genepì, Cypripedium calceolus.

Wichtigste Sehenswürdigkeiten

Skigebiet in Ponte di Legno – Tonale, Prähistorische Felsbilder in Capo di Ponte und Unesco-Welterbestätte 94, Terme di Boario.

Besucherzentrum/en (Zahl, Name, Themen)

Vezza d’Oglio, Via Nazionale 132 - PLZ 25059 - Tel. 0364/76165
Saviore dell’Adamello, Via Adamello 8 - PLZ 25050 - Tel. 0364/634145
Centro Faunistico und CRAS Paspardo, Località Flesso – 25050 Tel. 392/9276538

Internetseite

www.parcoadamello.it

Ständiges Personal der Einrichtung

9 Personen

Anfahrt MIT DEM AUTO

von Mailand SS 42 bis zum Tonalepass; von Bozen SS 42 bis zum Tonalepass; von Brescia SP 510 bis Pisogne, dann SS 42.
MIT DEM ZUG: von Brescia mit der Linie Trenord Brescia – Edolo.