Donnerstag, 10 April 2014 02:00

ALPARC/Working Program_2011-2012

ALPARC's contribution to the global network of protected areas:biodiversité, ecologic connectivity, climate change and regional development

Freigegeben in uncategorised
Donnerstag, 10 April 2014 02:00

16th Danilo Re - KOLLOQUIUM

16th Danilo Re- KOLLOQUIUM

Freitag 21 Januar 2011 im Zentrum des Nationalparks Triglav in Bled (Informationszentrum)- 16.30 - 20.00

 

„Die Arbeit der Parkwächter – konkrete Aktionen für die praktische Anwendung der Alpenkonvention“

 

 

PROGRAMM

16.30 (15’) Einleitung: Alparc – Eine konkrete Umsetzung der Alpenkonvention im Dienste der Schutzgebiete / Guido Plassmann, Direktor des Netzwerks Alpiner Schutzgebiete- ALPARC

16.45 (15’) Die Ziele der Alpenkonvention und die Rolle der Schutzgebiete bei ihrer Umsetzung / Janez Bizjak, ehemaliger Direktor des Nationalparks Triglav und ehemaliger Präsident der CIPRA Slowenien, sowie ehemaliger Vize-Präsident des Netzwerks Alpiner Schutzgebiete- ALPARC

17.00 (10’) Die Arbeit der Ranger zur Förderung der nachhaltigen Waldwirtschaft / Riccardo Lussignoli, Naturpark Alta Valle Pesio et Tanaro (I)

17.10 (10’) Die Arbeit der Ranger im Naturpark Prealpi Giulie im Rahmen der Alpenkonvention: Monitoring, Prävention, Überwachung, Erziehung / Gessica Picco, Naturpark Prealpi Giulie(I)

17.20 (10’) Die Rolle der Ranger im Naturpark Adamello Brenta / Matteo Viviani, Naturpark Adamello Brenta (I)

17.30 (10’) Grand Paradiso – Vanoise ein gemeinsames alpines Werk / Christian Neumüller, Nationalpark Vanoise (FR)

Pause (30’)

18.10 (10’) Biodiversität und Habitatsschutz / Carmen Kraus, Nationalpark Berchtesgaden (D)

18.20 (10’) Das Protokoll Floreninventar des Nationalparks Mercantour und seine Anwendung zum Schutz der heimischen Arten / Laurent Martin-Dhermont und Sylvie Claudon, Nationalpark Mercantour (FR)

18.30 (10’) Ranger: professionelle All-rounder / Gianni Oppi, Naturpark Alpi Marittime (I)

18.40 (10’) Zusammenarbeit der Nationalparkverwaltung mit dem Tourismusverband BGL im Bereich der geführten Wanderungen / Josef Egger, Nationalpark Berchtesgaden (D)

18.50 (10’) Unter den Leuten: Kooperation mit den lokalen Gemeinden und Sensibilisierung der Kinder / Tomaž Bregant, Nationalpark Triglav (S)

19.00 (40’) Diskussion / Fragen

20.00 Ende und Schlussfolgerungen

Freigegeben in uncategorised
Mittwoch, 09 April 2014 02:00

Last of the wild

Last of the wild: overview of status and monitoring of some wilderness related species in the Natura 2000 network.

Edition: PAN Parks Foundation, 2009

 

By providing a description of the management and monitoring practices of various protected areas, with regards to chamois, ibex, brown bears, lynx, wolves and white-tailed eagles in its new publication, the PAN Parks Foundation aims to argue for the need for a non-intervention management approach that will ensure healthy and stable populations of these – and other – important wilderness species. In addition, we hope that the present selection of monitoring experience will serve as inspiration to many nature conservation professionals in their handling of wilderness habitats and species around Europe.

If you have comments or questions concerning the publications or the PAN Parks Foundation, please contact Edit Borza, Communications Manager at eborza@panparks.org or visit
www.panparks.org 

Freigegeben in uncategorised

Here you can find all the presentations of the international conference from the 22nd October 2010.

Freigegeben in uncategorised
Mittwoch, 09 April 2014 02:00

As nature intended

As nature intended: best practice examples of wilderness management in the Natura 2000 network.

 

Edition: PAN Parks Foundation, 2009  

The 11 best practice examples of various European national parks collected in this publication describe different aspects of wilderness management in various habitat types also defined by Natura 2000 codes. Through this collection we demonstrate that wilderness management approaches and techniques such as non-intervention management may play a crucial role in the management of protected areas in Europe, and that they are applicable approaches in the Natura 2000 network, where the major objective is to protect ecosystem dynamics.

With these and many more examples, this publication is intended to serve as a useful source of information for policy makers of the European Commission and national institutions, and at the same time wishes to offer feasible non-intervention management techniques for protected area managers directly. We hope that the examples collected will encourage them to consider the application of this versatile management approach in order to enhance and strengthen wilderness protection in Europe. 

Freigegeben in uncategorised

 Réservez dès maintenant vos dates du 8 au 10 octobre 2014 pour le Congrès des Parcs dans le Parc de la Forêt d'Orient (10) qui portera sur le thème

"Les Parcs, acteurs de l'égalité des territoires".

pour plus d'informations: http://www.parcs-naturels-regionaux.fr

 „Naturparke stärken ländliche Räume“. Dieser Leitsatz zum Thema Naturparke und Regionalentwicklung ist bekannt – aber wie gelingt es den Naturparken, Regionen zu entwickeln? Was genau tun sie, um sie zu stärken? Wie schaffen sie es, dass Gesellschaft, Natur und Landschaft gleichermaßen profitieren?

Diesen Fragen sind 32 Fachleuten aus Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Ungarn und der Schweiz im Bericht „Naturparke und nachhaltige Regionalentwicklung“ auf den Grund gegangen. Von wissenschaftlicher Seite werden die regionalwirtschaftlichen Effekte der Naturparke beleuchtet und angeführt, welche ökonomischen Erfolge durch die verschiedenen Maßnahmen erzielt werden können.

26 Beispielsprojekte aus allen sieben Naturpark-Bundesländern und dem Ausland führen anschaulich vor Augen, wie erfolgreiche Regionalentwicklung in den Naturparken erreicht wird. Themenbereiche dabei sind die Inwertsetzung der geschützten Landschaft durch Produkte, sanfte Mobilität und Besucherlenkung, Naturvermittlung, innovative Konzepte und Projekte. 

 Quelle: Verband der Naturparke Österreichs (VNÖ)

Link zum Download des Berichts

Montag, 31 März 2014 02:00

Katalog der Kommunikationsprodukte

Dieser Katalog listet die verschiedenen Publikationen des Netzwerks Alpiner Schutzgebiete auf: Konferenzakten, thematische Dossiers, Infoblätter, Pädagogisches Dokument, Buch über alpine Sagen und Legenden,... sowie besondere Produkte wie die Karte alpiner Schutzgebiete und die Ausstellung 'Mythische Berge'.

Freigegeben in Broschüre